Unternehmen

Kerndaten zum Unternehmen

  • 210 Mitarbeiter
  • Standorte in Fügen und Seefeld
  • unterwegs in Tirol, Salzburg und Bayern

Auszeichnungen

  • Innovativstes Installationsunternehmen Österreichs
  • mehrfache Solar Plexus Auszeichnungen
  • Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb
  • Möbel & Design Guide Händler Award

Die Geschichte des Opbacher

Bereits im Jahr 1980 hat Franz Opbacher sein eigenes Installationsunternehmen gegründet und somit den Grundstein für ein erfolgreiches Tiroler Unternehmen gelegt. 

1996 bezieht er mit bereits ca. 50 Mitarbeitern das Betriebsgebäude in Fügen, das einen Bäderschauraum sowie einen Abholmarkt besitzt. Im selben Jahr wird auch die erste Filiale in Prägraten, Osttirol, eröffnet. 

Das Jahr 2006 war ein großes und wichtiges Jahr für das Unternehmen. Das neue Firmengelände in Fügen, mit ca. 4.300 hochmodernen Quadratmetern, wurde eröffnet und dadurch kann der Opbacher nun seinen Kunden einen 500 Quadratmeter großen Bäderschauraum präsentieren. Zudem erfolgte auch der Zukauf der Firma Hell Installationen GmbH in Seefeld mit ca. 20 Mitarbeitern. Es entstand auch eine Kooperation mit Holz die Sonne ins Haus Energieconsulting ®: Damit begann der Fokus auf erneuerbare Energien.

Mit der Eröffnung des Opbacher Premium 2009 hat der Opbacher Österreichs erstes Kompetenzzentrum für erneuerbare Energie und Wellnessbäder eröffnet. Es ist eine Insel mit dem perfekten Klima für mehr Lebensqualität. Wellness für Mensch und Natur.

2008 entschied man sich für einen neuen Werbeauftritt: Opbacher – Einer von uns. Dieser trägt die Philosophie der Firma auch nach außen und zeigt, dass der Opbacher auch bei allem Erfolg auf dem Boden geblieben ist. 

Seit dem Jahr 2012 ist der Opbacher in einer großen Veränderungsphase. Mit Viktoria Opbacher übernimmt die älteste Tochter von Franz und Claudia die Geschäftsleitung der Firma. Sie wird eifrig von ihrer Schwester Veronika und tatkräftig von dem gesamten Team unterstützt. 

Veronika Opbacher ist neue Innungsmeisterin der Installateure von Tirol. Seit 1. April 2015 übernimmt unsere Veronika Opbacher als Nachfolgerin von Werner Bouvier die Aufgaben der Innung. Bei der Innungsarbeit wird sie sich vor allem auf die Schwerpunktthemen Lehrlingsausbildung, Marketing und dem dreistufigen Vertriebsweg konzentrieren.