• Installation der kompletten Heizungs- und Sanitäranlagen
  • 1,5 MW Fernwärme mit Hackschnitzelanlage 
  • 120 m2 Solaranlage zur Erwärmung des Außenteiches und des Mitarbeiterhauses

 

 

 

Photocredit: www.schultz-ski.at

 



Wir sind uns bewusst, dass in einem Bergdorf wie Kals auf die Art der Beheizung unseres Hotelkomplexes Rücksicht genommen werden muss. Deshalb war für uns die Entscheidung auf nachhaltige Energieressourcen (Holz und Sonne) zurückzugreifen klar.